Pflegetipps

 

Kunstnagel-Modellagen werden in meinem Studio entweder aus dem Pulver/Flüssigkeitssystem oder lichthärtendem UV-Gel gefertigt.
Beide Systeme beinhalten Acrylate.
Damit sie auch lange Freude an Ihrer Modellage haben, gebe ich Ihnen
hier einige Pflegetipps, die Sie beachten sollten.

 

Pflegetipps
Vor der Modellage:
- 24 Stunden vor der Modellage bzw. dem Auffüllen bitte kein Nagelöl mehr 

  verwenden
- Wenn möglich die Hände am Tag der Modellage nicht mehr eincremen
- Lassen Sie Ihre Nägel nicht zu lang machen - sie sollten Ihrem Alltag und
  Ihren Bedürfnissen angepasst sein!
- Bitte benutzen Sie bei der Putz-, Haus- und Gartenarbeit Handschuhe
  (ein Trick: Bevor Sie für Hausarbeiten Haushaltshandschuhe
  überstreifen cremen Sie die Hände und Nagelränder  ganz dick ein. Durch die
  entstehende feuchte Wärme ziehen die Inhaltsstoffe der Pflege besonders
  gut ein)

- Bitte säubern Sie Ihre Fingernagelunterseiten täglich mit einer Nagelbürste
- Rechtzeitig einen Termin für zum Auffüllen (Refill) vereinbaren - es  
  kann sonst zu Instabilität und Liftings kommen. Bei einem Lifting lösen sich
  die Seitenränder und es können Schmutz und Feuchtigkeit eindringen.
- Sollte ein Nagel eingerissen oder abgebrochen sein: Ich bemühe mich darum
  Ihnen ganz schnell einen Termin zur Reparatur zu geben.

Unterlassen sollten Sie:
- Ihre Nägel sind jetzt ungefähr 60 x stabiler als Ihre Naturnägel: Bitte
  missbrauchen Sie diese nicht als Werkzeug!
- Reißen Sie einen eingerissenen Fingernagel niemals ab, Sie
  beschädigen damit im schlimmsten Fall Ihren Naturnagel
- Ihre Nagelhaut mit einer Schere zu schneiden (sie wuchert dann um so  
  heftiger). Statt dessen sollten Sie die Nagelhaut täglich mit einem
  Pflegestift oder Nagelpflegeöl pflegen.
- Ihre Nägel mit einer Metallnagelfeile zu bearbeiten oder mit einer Schere
  zu kürzen: Der Kunststoff würde reißen und die Modellage bzw. den
  ganzen Nagel beschädigen
- Die Anwendung von acetonhaltigen Nagellackentferner: Aceton löst
  Kunststoffe an. Es gibt außerdem billige Nagellackentferner die als
  “acetonfrei” ausgewiesen sind, dafür aber den Aceton-Ersatzstoff Methyl
  -Ethylketon enthalten. Dieser gehört der Giftklasse 4 an und wird industriell
  als Lacklöser eingesetzt!
- Den Kontakt mit lösemittelhaltigen Chemikalien: Nitroverdünnung, Terpentin, 
  Benzin, Sterilisationsbäder. Tapetenlöser u.s.w.

- Den Kontakt mit scharfen Haushaltschemikalien (z.B. Kunststoffreiniger)
  meiden: Für solche Arbeiten besser Haushaltshandschuhe überziehen.

Pflegetipps_handundfuss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.9 KB

neu...

Tel.:    04668-9599865
Mobil:  0171-3740346